100 Jahre    Haus & Grund Furtwangen

Haus & Grund ist mit rund 900.000 Mitgliedern der mit Abstand größte Vertreter der privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Deutschland. Den Zentralverband mit Sitz in Berlin tragen 22 Landesverbände und über 900 Ortsvereine. Die privaten Immobilieneigentümer verfügen über 80,6 Prozent aller Wohnungen in Deutschland. Sie bieten 66 Prozent der Mietwohnungen und knapp 30 Prozent aller Sozialwohnungen an. Sie stehen zudem für 76 Prozent des Neubaus von Mehrfamilienhäusern.

Quelle Haus & Grund Deutschland Berlin

Der Ortsverein Furtwangen ist dem Landesverband Haus und Grund Baden angegliedert, welcher wiederum im Dachverband Haus und Grund Deutschland eingegliedert ist. Somit ist Haus und Grund eine starke Gemeinschaft, die die Interessen Ihrer Mitglieder vertritt.

Das erste Kassenbuch hat den ersten Eintrag am 14.4.1919 so dass auch Furtwangen  wie viele andere Badische Städte ,wie zum Beispiel Tiengen, Waldshut , Singen … im Jahr 1919 einen Intressensvertretung gründeten, der Verein „Grund und Hausbesitzerverein“ hatte sich etabliert. Gegründet wurde der Verein durch Emil Beha am 25.Januar. 1919 mit 86 Mitgliedern. Nach den Kriegsereignissen des ersten Weltkriegs herrschte im ganzen Land große Not. Nach der Novemberrevolution von 1918 wurde im Februar 1919 die Weimarer Republik gegründet. Hierdurch verbreitete sich wohl eine gewisse Aufbruchstimmung, da die neue Republik die Ideale Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit versprach. Also Gründe genug einen Verein zu Gründen, um ein vernünftiges Miteinander im Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter zu schaffen.

Die Bewegung ging von Berlin aus, kam über Mannheim, Karlsruhe, weiter nach Freiburg und fiel auch in Furtwangen auf fruchtbaren Boden. Damals wie Heute war das Motto „gemeinsam Stark“ einer der Beweggründe für die Gründung des Vereins.

Die NS – Zeit war für alle Vereine eine schwierige Zeit, der damalige Vorstand Emil Ketterer musste der „Gleichschaltung“ weichen und wurde durch Oskar Sieber aus Schönenbach ersetzt.  Im Dez. 1943 erfolgte die „Überführung“ in den Reichsbund, der Verein konnte in dieser Zeit nicht mehr selbstständig handeln.

Nach dem zweiten Weltkrieg, 50% aller Wohnungen waren zerstört, Zuwanderung und Zwangsumsiedlungen aus den Ostgebieten sorgten zudem für große Probleme in der Wohnungswirtschaft. In den Jahren nach 1945 wurde in Deutschland Wohnungs-Zwangsbewirtschaftung eingeführt, die erst in den sechziger Jahren wieder aufgehoben wurde. Sicher Gründe genug, daß sich der Verein im Oktober 1950 wieder neu gründete und das alte Kassenbuch von 1943 wieder weitergeführt wurde.

Für unser Gemeinwesen ist eine funktionierende private Wohnungswirtschaft wichtig.
Häufige Gesetzesänderungen, neue Gesetze, neue Vorschriften, neue Auflagen und auch immer weiter steigende Abgaben lassen manchen Vermieter oft ratlos zurück. Daher hat der Verein auch heute noch seine Berechtigung mit seiner Organisation im Bund, im Land und hier vor Ort.

Heute hat unser Verein 124 Mitglieder die durch den Verein durch Rechtsberatung und Informationsaustausch unterstützt werden. Auch ein regelmäßiger Stammtisch und gelegentliche Vereinsausflüge fördern den Zusammenhalt.

Um unseren Jahrestag nicht einfach verstreichen zu lassen, laden wir alle Mitglieder am Donnerstag 25.4 um 19.00 Uhr zu einem kleinen Sektempfang ins Gasthaus Bad ein. Auch interessierte Gäste  sind willkommen.

Der Vorstand

 

Wer steht hinter dem Ortsverein Haus & Grund Furtwangen

- Gründung des Vereins durch Emil Beha am 25.Januar. 1919 mit 86 Mitgliedern
- Neugründung nach dem zweiten Weltkrieg durch Karl Winterhalter (Murer-Karli)
- Herman Schäfer aus der Bismarckstrasse war seit 1950 aktiv und erhielt vom Verband
  1989 die goldene Ehrennadel für sein ehrenamtliches Engagement, unterstützt wurde er
   lange Jahre durch RA Walter Morstadt aus Villingen
- viele Jahre waren Eduard Herdt und RA Wilhelm Schwahofer die „Säulen“ des Vereins
- 2001/2003 gab es einen etwas holprigen Wechsel in der Vorstandschaft
- seit 2004 kümmern sich RA Larsen Libuda und Norbert Heyting um die belange des Vereins.

 

HuG_2019_04_01

 

Vorstand

2. Vorstand

Rechtsbeistand

Kassenwart

1919 -1828

Emil Beha

 

 

 

1928 -1833

Emil Ketterer

 

 

 

1933 -1944

Oskar Sieber

 

 

 

1944 -1950

------------------------

 

 

 

1950 - 1968

Emil Ketterer

 

RA Walter Morstadt

 

1968 - 1977

Hermann Schäfer

RA Walter Morstadt

RA Walter Morstadt

Anton Reiner

1977 - 1989

Hermann Schäfer

Eduard Herth

RA Wilhelm Schwahofer

Edgar Schwab

1989 - 1997

Eduard Herth

Elisabeth Finke

RA Wilhelm Schwahofer

Edgar Schwab

1997 - 2001

Eduard Herth

Elisabeth Finke

RA Wilhelm Schwahofer

Norbert Heyting

2001 - 2003

RA Thomas Bachner

Norbert Heyting

RA Thomas Bachner

Norbert Heyting

2003 - 2004

RA Dieter Bär

Norbert Heyting

RA Dieter Bär

Norbert Heyting

2004 - heute

RA Larsen Libuda

Norbert Heyting

RA Larsen Libuda

Norbert Heyting

HuG_2019_04_02

von links: Vorstand Haus und Grund Baden Jürgen Schrader, Bürgermeister Josef Herdner, zweiter Vorstand und Kassenwart Norbert Heyting , Ehrenvorsitzende Eduard Herth, Vorstand und Rechtsbeistand Larsen Libuda                       Foto C.Hajek